„Sind Sie als Profisportler ausreichend versorgt, wenn Sie durch eine Krankheit oder einen Unfall länger arbeitsunfähig werden?“Allianz Krankentagegeld

Genau diese Frage müssen sich insbesondere Profisportler z.B. Profifussballer stellen. Das Risiko von Verletzungen und Ausfällen, insbesondere durch die sportliche Betätigung ist gerade hier erhöht. Doch auch Profisportler können sich schützen und mit passenden Versicherungen Ausfälle auffangen.

Allianz Krankentagegeld Profisportler

So hat die Allianz Private Krankenversicherungs-AG sich diesem Thema angenommen und ein spezielles Produkt für Profisportler entwickelt, welches eine Absicherung der höheren Risiken und benötigten Tagessätze zu stabilen Beiträgen ermöglicht – Die Neueinführung des Krankentagegelds für Profisportler und Profifussballer.

So allgemein der Begriff des Profisportlers auch gehalten sein mag, die Allianz bezieht sich in ihrem neuen Tarif ausschließlich nur auf Fußballspieler der ersten und zweiten Bundesliga der Herren. Dementsprechend können nur Profifußballer die Versicherung abschließen, wenn sie das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben und das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet ist und deren ständiger Wohnsitz in Deutschland liegt.

Zudem müssen die Profisportler ein jährliches Bruttoeinkommen von mindestens 180.000 Euro ohne Prämien, Sonderzahlungen oder Sachleistungen erhalten und beim Verein angestellt sein (Profifussballer erfüllen das i.d.R.).

Erfüllt der Profisportler diese Voraussetzungen, dann kann er analog wie zu den normalen Krankentagegeld-Versicherungen für Angestellte, einen Tarif für sich abschließen, dies jedoch mit deutlich höheren Tagessätzen. Durch das hohe Einkommen der Profisportler kann auch ein entsprechendes Krankentagegeld gewählt werden, welches nach Ablauf der Karenzzeit für die Dauer der Arbeitsunfähigkeit gezahlt wird. Inkludiert sind hier auch Sonn- und Feiertage. Jedoch darf auch hier das jährliche Nettoeinkommen aus der beruflichen Tätigkeit nicht durch das gesetzliche Krankengeld und sonstige Krankentagegeld überschritten werden.

Allianz Krankentagegeld – Es stehen zwei Tarife zur Auswahl:

So kann der Profisportler eine Krankentagegeld-Versicherung ab der 7. Woche (Tarif KTP07W) oder ab der 14. Woche (Tarif KTP14W) abschließen.

Allianz Krankentagegeld

Quelle Allianz Maklervertrieb Zentralbereich „Neueinführung Krankentagegeld für Profisportler“

Durch die Einführung der neuen Tarife im Juli 2017, läuft bereits die Antragsaufnahme seit dem 1. Juli 2017. Die Policierung der Anträge ist jedoch aus technischen Gründen erst ab dem 17. August 2017 möglich.

Für Interessenten aus dem Profisport stehen spezielle Profifußballer-Anträge zur Verfügung, sofern sie einen Antrag stellen wollen. Ferner wird zusätzlich ein ärztlicher Untersuchungsbericht gefordert und im Gegensatz zu normalen Anträgen sind noch weitere Fragen inkludiert, die sich speziell im Rahmen einer Risikoprüfung mit dem gesundheitlichen Zustand der vergangenen drei Jahre des Sportlers befassen. Konkret wird nach physiotherapeutischen Therapien und Operationen von Knien und Gelenken gefragt.

Auch Bestandskunden haben die Möglichkeit vom neuen Tarif zu profitieren, sollten sie die Voraussetzungen erfüllen.

Rückfragen / weitere Unterlagen zum Allianz Krankentagegeld Profifussball

Sollten Sie zum Krankentagegeld Profifußballer nähere Informationen zu dem neuen Tarif der Allianz benötigen, so stehe ich Ihnen gerne für weitere Fragen und Anregungen in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Senden Sie mir bitte eine Email zu (info@marco-mahling.de) oder nutzen mein Kontaktformular.

weitere Beiträge aus unserem Blog

Marco Mahling
Über Marco Mahling
Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien. Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.
Ihr Kommentar
  • (will not be published)

*

Newsletter abonnieren