Ein Blitzkredit, so lässt sich auf den ersten Anschein hin vermuten, steht für eine Kreditvergabe innerhalb von Minuten. Der Antragsteller soll sein Geld blitzschnell auf seinem Konto finden. Immer wieder wird Blitzkreditversprochen, dass der Geldeingang innerhalb von 30 Minuten erfolgen wird. In dieser Zeitspanne eingeschlossen sind Beantragung, Zusage und Bearbeitung sowie der Geldempfang durch den Antragsteller. Es gibt einige Anbieter, die diesem Anspruch durch die tatsächliche Arbeitsweise weitgehend gerecht werden.

Was ist ein Blitzkredit?

Beim Blitzkredit mit 24h Auszahlung handelt es sich um einen Kredit, der innerhalb kurzer Zeit bearbeitet und ausgezahlt wird. Ist eine unaufschiebbare Rechnung zu begleichen und Rücklagen oder ein Dispokredit sind nicht verfügbar, dann kann der Blitzkredit in dieser finanziellen Notsituation die Lösung sein.

Für die Mehrzahl der normalen Kredite beträgt der gesamte Zeitraum bis zu 10 Tage. Das hängt von vielen Faktoren, u.a. von der Kredithöhe und von der Dauer der Prüfung des Kreditantrages ab. Eine formelle Zusage muss nicht eine Genehmigung bedeuten.

Wer sehr schnell Geld benötigt, sollte einen Blitzkredit in Erwägung ziehen. Bankgeschäfte sind vielerorts umfassend automatisiert, sodass eine Kreditauszahlung innerhalb von 24 bis 72 Stunden möglich ist. Einige Anbieter versprechen Geld noch am Tag der Antragstellung. Die kostenpflichtige Expressauszahlung ist nicht in jedem Fall ganz billig.

Die Fakten zum Blitzkredit:

  • schnelle Auszahlung innerhalb von 24 Stunden
  • Beantragung online und unkompliziert
  • Kredit mit Sofortzusage
  • Option für Expressauszahlung meist kostenpflichtig
  • Bestandskunden können Geld innerhalb von 10 Minuten abrufen

Vor- und Nachteile von Blitzkrediten

Blitzkredite haben den Vorteil der schnellen Verfügbarkeit einer Kreditsumme. Damit das Geld in kurzer Zeit auf dem Konto landet, muss der Antragsteller mit der Erledigung einiger Vorarbeiten mithelfen. Bonitätsprüfungen erstrecken sich häufig auf das Vorliegen von Mindesteinkommen von 600 Euro.

SCHUFA-Abfragen werden nicht unbedingt immer durchgeführt. Ein Grund besteht darin, dass beim Blitzkredit der maximale Kreditbetrag zwischen 100 und 3.000 Euro beträgt. Die Tilgung erfolgt mit einem Betrag oder in Raten.

Meist dauert eine erstmalige Kreditbeantragung um einiges länger als eine erneute Antragstellung beim gleichen Anbieter. Eine Kreditvergabe nach 30 Minuten ist dann möglich.

Zu den Nachteilen eines Blitzkredits gehören die Kosten, die im Zusammenhang von der Kreditaufnahme anfallen. Blitzkredit-Anbieter haben zwar niedrigere Kosten als herkömmliche Banken, doch die Kreditrisiken und Serviceleistungen werden Kreditnehmern in Rechnung gestellt.

Es gibt nur wenige Anbieter, die sich mit dem Thema Blitzkredit beschäftigen und echte Lösungen offerieren. Normale Banken sind nicht an kleinen Kreditsummen und kurzen Laufzeiten interessiert.

Es gilt allgemein der Grundsatz, eine gute Bonität sorgt für günstigste Konditionen. Der effektive Jahreszinssatz ist beim Blitzkredit meist höher, als bei einem klassischen Ratenkredit einer regulären Bank. Wer das Mindesteinkommen gerade so erreicht, wird mit Zinszuschlägen bedacht.

Bei Blitzkrediten gibt es eine Sofortauszahlung nicht immer für lau. Teilweise muss die Option Expressauszahlung kostenpflichtig hinzugebucht werden. Bei kleinen Kreditsummen kommt diese Option teuer.

Welche Anbieter vergeben Blitzkredite?

Viele Kreditvermittler und Banken wollen Kreditsuchenden den Weg zum schnellen Geld weisen. Der Blitzkredit als Non-Plus-Ultra der sofortigen Kreditvergabe ist einigen Anbietern vorbehalten.

Minikredit-Anbieter versprechen Antragstellern eine schnelle Bearbeitung und Auszahlung, wenn Kreditbeträge in einem Bereich von 500 Euro bis 3.000 Euro. Eine Grundvoraussetzung für die Schnelligkeit ist die Teilnahme am Video-Ident-Verfahren.

Bei den meisten der Minikredit-Anbieter lässt sich eine 24 Stunden Option nutzen, sodass Antragsteller ihr Geld innerhalb 24 Stunden ausgezahlt erhalten. Bei einer erneuten Antragstellung sind 10 Minuten bis zur Auszahlung möglich, da kein weiteres Video-Ident-Verfahren notwendig ist.

Zu den hierzulande aktiven und bekanntesten Blitzkredit-Anbietern gehören u.a. Cashper, Smava, Vexcash, TARGOBANK und Cashpresso.

Blitzkredite von Cashper, Vexcash und Cashpresso

  • Bei Cashper gibt es Minikredite mit einer Laufzeit von 1 bis 2 Monaten, erhältlich auch bei einem SCHUA-Eintrag. Bestandskunden erhalten bis zu 1.500 Euro. Mit der kostenpflichtigen Expressüberweisung lässt sich eine Auszahlung am Tag der Antragstellung realisieren.
  • Bei Vexcash kann man sich für 30 Tage Geld leihen. Versprochen wird ein Blitzkredit von 500 Euro bis 5.000 Euro, wobei eine Sofortauszahlung in nur 60 Minuten möglich ist.
  • Bei Cashpresso gibt es einen “blitzschnellen” Kredit bis 1.500 Euro zur individuellen Verwendung Bei Der Blitzkredit ist im Rahmen eines Probemonats für Neukunden zinsfrei für 30 Tage zu erhalten. Eine positive SCHUFA-Auskunft wird vorausgesetzt.

Was kostet ein Blitzkredit (Gebühren bei Expressauszahlung)?

Die Kosten für einen Blitzkredit setzen sich aus den effektiven Zinsen und Gebühren für zusätzliche Serviceleistungen zusammen. Der effektive Jahreszins bewegt sich im Bereich von 4,5 bis 15 Prozent. Für die Blitzüberweisung verlangt Cashper 69 Euro (SuperDeal), Vexcash stellt 39 Euro in Rechnung. Beim teuersten Anbieter werden über 129 Euro fällig. Eine 2-Raten Option kann 45 Euro und mehr kosten.

In der Regel fällt keine Gebühr für Bearbeitung, Kontoeröffnung, Kontoführung, SEPA-Überweisungen, Änderung einer Rückzahlung und vorzeitiger Rückzahlung an.

Tipp: Ein Vergleich der Anbieter und ein Verzicht auf eine kostenpflichtige Expressauszahlung reduziert die Kreditkosten erheblich.

Was sollte man bei einem Blitzkredit beachten?

Wer sich für einen Kredit mit einer schnellen Auszahlung entscheidet, sollte vor der Antragstellung prüfen, ob der beworbene Blitzkredit eine 24 Stunden Auszahlung tatsächlich und unter welchen Bedingungen ermöglicht.

Der Kreditsuchende sollte zugleich sicherstellen, dass das Video-Ident-Verfahren durchführbar ist und notwendige Dokumente bereitgehalten werden. Neben einem Internet-Anschluss wird eine Webcam notwendig. Diese sollte von guter Qualität sein, da das erfolgreiche Scannen des Ausweises davon abhängt. Die optimale Bearbeitungsdauer wird bei Neukunden meist nicht erreicht.

Den Blitzkredit mit 24 Stunden Auszahlung stellen Anbieter zur Verfügung, wenn der Antragsteller eine Expressoption kostenpflichtig bucht. Er sollte auch bedenken, dass sich ein Kredit mit geringer Kreditsumme dadurch sehr verteuert. Einige Tage warten lohnt sich.

Der von Neukunden vom Gesetzgeber verlangte Identitätscheck ist bei einer erneuten Antragstellung beim gleichen Kreditanbieter nicht mehr notwendig. Eine erste erfolgreiche Kreditrückzahlung sorgt für die unkomplizierte und sehr schnelle Kreditvergabe innerhalb von teilweise gerade einmal 10 Minuten.

Alternativen

Die Alternativen zum Blitzkredit sind begrenzt. Wer einer finanziellen Notlage entkommen möchte, ist auf schnelles Geld angewiesen. Infrage kommt ein Dispokredit für kleinere Geldbeträge oder ein Rahmenkredit (Kreditkarte). Ist der Dispo oder der Kreditkartenkredit einmal eingerichtet, ist das Geld innerhalb eines Verfügungsrahmens sofort abrufbar.

Wer mehr als 5.000 Euro benötigt, kann sich sein Kapital mithilfe von Sofortkrediten oder einem Kredit von Privat besorgen. Die Zeit von der Antragstellung bis zur Auszahlung dauert etwas länger als beim Blitzkredit.

Fazit

In einer finanziellen Notsituation kann ein Blitzkredit die Lösung des Problems sein. Die Kosten spielen eine nicht unwichtige Rolle, wenn es um die Schnelligkeit der Auszahlung geht. Die Expressauszahlung ist nicht immer günstig und selten Teil des allgemeinen Leistungsangebots.

Blitzkredite sind unter Bedingungen innerhalb weniger Minuten verfügbar. Neukunden sollten wissen, dass der Kreditgeber vom Antragsteller einen Identitätsbeweis (Video-Ident-Verfahren eingeschlossen) und einen aktuellen Einkommensnachweis verlangt.

Es wird kaum gelingen, den avisierten Zeitrahmen von wenigen Minuten in der Praxis umzusetzen.

Es sollte regelmäßig länger als 10 Minuten dauern, bis das Konto des Antragstellers einen Geldeingang verzeichnet. Bei einer Gutschrift 24 Stunden nach der Antragstellung darf man von einem Blitzkredit ausgehen. Eine Auszahlungsdauer von insgesamt zwei bis 7 Tagen ist im Vergleich zum normalen Kreditgeschäft immer noch top.

Marco Mahling
Über Marco Mahling
Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien. Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.
Ihr Kommentar
  • (will not be published)

*

Newsletter abonnieren