Aktien von Glücksspielanbietern: interessanter Trend für Anleger mit guten Aussichten

Trotz der angespannten Lage auf der Welt ist das Aktienjahr 2017 ausgesprochen gut verlaufen. Dieser Umstand wird bereits nach einem Blick auf die Entwicklung des DAX  (Deutscher Aktienindex) offensichtlich. Denn dieser konnte im vergangenen Jahr eine Steigerung um 1.500 Punkte verzeichnen. Auch die internationale Börse notierte beträchtliche Kursgewinne. Im Folgenden werden die aktuellen Trends am Aktienmarkt gezeigt.

Glücksspiel

Glücksspiel als Anlagetrend?

Im vergangenen Jahr haben sich insbesondere Aktien von Glücksspielanbietern als eine Art Geheimtipp für Anleger herausgestellt. Denn die Branche boomt: Anbieter von Online Casinos und Sportwetten im Internet sowie Besitzer von landgängigen Spielhallen stellen sich zunehmend als ernst zu nehmende Handelspartner heraus. Dabei brauchen sich die Glücksspielunternehmen keinesfalls zu verstecken. Die Bilanzen sind daher öffentlich und für jedermann frei zugänglich im Internet nachzulesen. Das hohe Maß an Transparenz erweckte indessen das Vertrauen vieler Investoren, die bereits beträchtliche Summen in die Glücksspielbranche investierten. Auch für Privatanleger könnte dieser Trend interessant sein.

Sind Glücksspiel Aktien unempfindlich gegen Probleme am Finanzmarkt?

Anleger, die derzeit Glücksspiel Aktien kaufen, erwerben Handelsgüter, die ein gutes Potenzial auf eine hohe Rendite in sich bergen. Dabei unterliegen diese Wertpapiere nicht einmal den starken Schwankungen, die mitunter auf den Finanzmärkten zu beobachten sind. Denn auch wenn gerade Wahlen in einem bestimmten Land anstehen oder sonstige wichtige politische Entscheidungen getroffen werden, wirkt sich das in keinster Weise auf die Gewinne oder Verluste der Branche aus. Dahingegen ist wahrscheinlich mit dem Anstieg einer Aktie zu rechnen, wenn eine bekannte Marke wie Novoline durch die Entwicklung neuer Videoslots von sich reden macht.

Auf diesen Glücksspiel Aktien liegt aktuell der Fokus

Die Slots von Novoline gehören aktuell zu den beliebtesten auf dem Markt. Daher ist es auch kein Wunder, dass der Wert der Novoline Aktien mit dem Börsengang von Novomatic einen beträchtlichen Anstieg verzeichnen wird. Das Unternehmen mit Sitz in Österreich hat bekannt gegeben, dass sie sich durch den Gang an die Börse in diesem Jahr Mehreinnahmen von 1,5 Milliarden Euro verspricht. Das sind hohe Ziele, die vielversprechende Perspektiven eröffnen. Im Weiteren könnten sich bei den Aktien von 888 erfolgreiche Aussichten eröffnen. Bei den Wertpapieren der Firma 888 Holdings zeichnete sich an der Londoner Börse innerhalb der letzten drei Jahre eine Steigerung des Kurses von über 80 Prozent ab. In den letzten fünf Jahren waren es sogar über 245 Prozent.

Diese Aktien von Sportwettenanbietern könnten in Zukunft ebenfalls interessant sein

Nicht nur bei Bet365, ein bekannter Anbieter von Börsenwetten, Sportwetten sowie von Casino Spielen, läuft es an der Börse derzeit rund. Wobei Bet365 selber interessanterweise nicht an der Börse notiert ist. Auch andere Sportwettanbieter haben die Nase vorne, wenn es um satte Renditechancen geht. Weitere interessante Unternehmen unter den Anbietern von Sportwetten könnten MyBet, Ladbrokes sowie Bwin sein. Einen Überblick aller interessanten Anbieter finden Sie hier.

Die Mybet Holding SE musste seit dem Börsenstart im Jahr 2008 einige Tiefs einstecken, konnte jedoch auch kräftige Hochs bei den Kursverläufen vorweisen. Das Unternehmen agierte sozusagen im Windschatten der großen Unternehmen aus England wie Bet365, William Hill oder Ladbrokes. Mybet ließ dennoch nichts unversucht, um sich an der Börse Respekt zu verschaffen und erreicht im Jahr 2016 erstmalig nach einer Investition in eine zukunftsfähige Plattform einen nennenswerten Kursanstieg. Seither konnte die Aktie einige Anleger für sich gewinnen und einen Kursanstieg von 250 Prozent verzeichnen.

Auch die Firma Bwin agierte in ähnlicher Weise und konnte seit der Übernahme der Anteile durch die GVC Holdings plc im Jahr 2016, zu deren Label auch bekannte Anbieter wie Casino Club gehören einen Anstieg von über 50 Prozent notieren.

Bei dem traditionellen Anbieter von Sportwetten Ladbrokes werden sich viele Anleger darüber wundern, dass sich die Firma seit dem Einbruch des Kurses im Jahr 2008 nicht wieder erholt hat. Der Grund für den Abstieg des seit den 1990er Jahren börsennotierten Unternehmens liegt möglicherweise in fehlenden Modernisierungsmaßnahmen des Onlineangebotes. Denn Ladbrokes gehört nach wie vor zu einem der größten Konzerne der Branche, der Spielern ein umfangreiches Wettangebot darbietet.

Fazit

In der Zukunft wird es für börsennotierte Glücksspielunternehmen sowie Sportwettenanbieter darauf ankommen, mit attraktiven Online Angeboten zu punkten, um auch jüngere Kunden besser anzusprechen. Kursanstiege sind überall dort zu erwarten, wo Unternehmen innovative Möglichkeiten für Spieler eröffnen. Das Entwicklungspotenzial der Branche ist nach wie vor hoch. Anleger sollten bei ihrer Analyse auch immer ein Augenmerk auf die Entwicklung der letzten Jahre haben. Bei einem stetigen Kursanstieg am Aktienmarkt könnten auch in der Zukunft bei einer gesunden Unternehmensstruktur satte Renditechancen möglich sein.

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.

1 Kommentar zu “Aktien von Glücksspielanbietern: interessanter Trend für Anleger mit guten Aussichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.