Beitragserhöhung Rechtsschutzversicherung

Lesezeit: 4 Minuten

Beitragserhöhung Rechtsschutzversicherung bzw. Beitragsanpassung Rechtsschutzversicherung: In diesem Fall haben Sie immer ein SonderkündigungsrechtBeitragserhöhung Rechtsschutzversicherung und können den Anbieter wechseln. Aber Vorsicht, erst eine neue Rechtsschutzversicherung abschließen und die Aufnahme bekommen (Police per Post erhalten), bevor Sie die alte Rechtsschutzversicherung wegen der Beitragserhöhung kündigen. Wenn Sie zu voreilig kündigen wegen der Beitragsanpassung und die Aufnahme bei der neuen Rechtsschutzversicherung noch nicht haben bzw. die Police kann es sein, dass Sie am Ende gar keine Rechtsschutzversicherung mehr haben, wenn die neue Rechtsschutzversicherung Sie nicht aufnehmen möchte wg. evtl. vorhandener Vorschäden.

Beitragserhöhung Rechtsschutzversicherung – viele Versicherer tun das regelmäßig

Fast alle Rechtsschutzversicherer haben im Oktober 2014 die Beiträge angepasst bzw. zu erhöht wie z.B. die ARAG oder Roland Rechtsschutz. Die Versicherungsprämien sind um bis zu 7,5% gestiegen, dabei hat die ARAG sogar bis zu 16% Beitragsanpassung prognostiziert bis zum Jahr 2016! Der Grund für die Beitragserhöhung Rechtsschutzversicherung ist das sogenannte „zweite Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts“ und die Erhöhung der Gebühren für Rechtsanwälte und Gerichte im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz.

Bereits im August vergangene Jahres wurden durch das 2. Kostenrechts-Modernisierungsgesetz die Gebühren für Anwälte, Notare und Gerichte angehoben, wie Sie im Blog-Beitrag vom 29.07.2013 nachlesen können (Erhöhung Honorar Rechtsanwälte). Durch dieses Gesetz wurden viele Rechtssachen wie z.B. Testament, Hauskauf oder Scheidung noch teurer. Dadurch ist auch der Schadenaufwand der Rechtsschutzversicherer enorm angestiegen. Schätzungen vom GDV (=Gesamtverband der deutschen Versicherer) ergaben, dass den Versicherern Mehrkosten von bis zu 375 Millionen Euro pro Jahr entstehen.

Im Oktober 2015 planen die Rechtsschutzversicherer weitere Beitragsanpassungen. Die Beitragsanpassungen Rechtsschutzversicherung werden in der Regel zwischen 5 und 10 Prozentliegen. Nur wenige Gesellschaften planen höhere Anpassungen von bis zu 15 Prozent. Nachlesen können Sie das hier: Rechtsschutzversicherung Beitragsanpassung zum 01. Oktober 2015

Eine Übersicht aller mir bekannten Beitragsanpassungen von Rechtsschutzversicherern (Stand: Oktober 2015) erhalten Sie hier als PDF: Übersicht

Angebotsanfrage Angebot Rechtsschutzversicherung

Wenn Sie ein Vergleichsangebot zu Ihrem bisherigen Versicherungsschutz wünschen, nutzen Sie dafür bitte dieses Anfrageformular als PDF für die Rechtsschutzversicherung und schicken mir das ausgefüllt per E-Mail oder Fax zurück:

Beitragsanpassung Rechtsschutzversicherung von ARAG und Roland Rechtsschutz

Durch die gestiegene Belastung wird die ARAG und Roland Rechtsschutz nun reagieren und eine Beitragserhöhung Rechtsschutzversicherung durchführen. Auch wenn die Versicherten durch die Erhöhung Rechtsschutzversicherung ein Sonderkündigungsrecht Rechtsschutzversicherung haben, gehen die Versicherer von keinen grossen Kündigungswellen aus, weil die anderen Versicherer in den nächsten beiden Jahren genauso erhöhen müssen und dabei wird von bis zu 16% Prozent gerechnet. Der Vorstand der ARAG hat im Rahmen der Bilanzpressekonferenz folgende Erklärung gemacht: „Aller Wahrscheinlichkeit werden wir die Beiträge um 7,5% Prozent anheben“. Soweit ich als Makler aber darüber informiert bin, werden nur Tarife mit Selbstbeteiligung erhöht werden.

Andere Rechtsschutzversicherer sind noch zurückhaltend und schweigen

Während die ARAG und der Roland Rechtsschutz die Beitragserhöhung Rechtsschutzversicherung schon verkündet haben, sind andere Rechtsschutzversicherer noch zurückhaltend und geben keine Auskunft darüber, ob die Beiträge in deren Tarifen zukünftig erhöht werden durch das „zweite Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts“. Bei der ARAG sind knapp 35% und damit ca. 470.000 Kunden von der Beitragsanpassung Rechtsschutzversicherung betroffen. Bei Roland Rechtsschutz müssen die Versicherten um bis zu 7,5% Anpassung rechnen und das betrifft dann 20% der Kunden, die ab Oktober Post bekommen werden. Andere Rechtsschutzversicherer wollen im Juli/August diesen Jahres die Katze aus dem Sack lassen und über zukünftige Beitragsanpassungen informieren und diese auch veröffentlichen.

Die KS Auxilia hat im Oktober 2014 mitgeteilt, dass die Beiträge zur Rechtsschutzversicherung in 2014 und im Jahr 2015 nicht angepasst werden. Diese Beitragsgarantie gilt sowohl für Bestandskunden als auch für Neukunden. Nachlesen können Sie das hier:

Kündigungsrecht Beitragserhöhung Rechtsschutzversicherung / Sonderkündigungsrecht Rechtsschutzversicherung

Wenn Sie ein Kündigungsschreiben als Vorlage wünschen zur Kündigung Ihrer Rechtsschutzversicherung,  senden Sie mir einfach eine E-Mail zu und Sie bekommen eine Mustervorlage von mir zugesendet für die Kündigung bei Beitragserhöhung.

weitere Artikel aus unserem Blog

Anbei ein paar Links zu weiteren Artikeln über das Thema “Rechtsschutzversicherung“:

Rückfragen / weitere Unterlagen

Wenn Sie dazu weitere Fragen haben zur Beitragserhöhung Rechtsschutzversicherung oder ein persönliches Angebot zur Rechtsschutzversicherung wünschen, senden Sie mir bitte eine E-Mail zu ([email protected]) oder nutzen mein Kontaktformular.

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.

6 Kommentare zu “Beitragserhöhung Rechtsschutzversicherung

  1. Klaus Axmann sagt:

    Darf meine RS Versicherung den Beitrag und SFR heraufsetzen wenn die Gegenpartei vor Gericht verloren hat und für alle Kosten aufkommt??

    1. Marco Mahling sagt:

      Hallo Herr Axmann, das müssten Sie in Ihren Versicherungsbedingungen nachlesen, wie das bei der Gesellschaft und im Tarif geregelt ist. Es kann aber auch gut möglich sein, dass die Beitragsanpassung regulär gekommen ist. Mit freundlichen Grüßen Marco Mahling

  2. siegfried mainka sagt:

    hallo! ich bin seit 1986 bei einer rechtschutzvers. gerling-hdi-pallas-roland und habe bis 2017 122 eur. ohne selbstbeteidigung bez. danach wollte die vers.256,32 eur plus 150,00 eur. selbstbeteidigung. ich konnte wegen einer krebserkrankung mich nicht um den vertrag kümmern, nun hat die vers. meinen vertrag 2018 gekündigt. und wollen mir den teuren vertrag andrehen. das finde ich sittenwiedrich .wo kann man sich über diese vorgehensweise beschweren.

  3. Horst Arnold sagt:

    Bitte ein Kündigungsschreiben als Volage zur Kündigung einer Rechtsschutzversicherung

  4. Karsten puppe sagt:

    Hallo,
    ich habe gerade ihre Seite gelesen und möchte ihnen mal eine kleine Info zukommen lassen. Ich bin bi der Roland Rechtsschutzversicherung und habe in der letzten Woche ein Schreiben von der Roland erhalten. Dort habe ich erst mit Verwunderung und dann mit lachen reagiert. Die Roland will sage und schreibe 35% mehr Beitrag haben und damit nicht genug, denn jetzt wollen sie auch noch 150€ Selbstbeteiligung haben. Das ist nicht mehr Wucher sondern Piraterie!!!

    MfG
    K.Puppe

  5. Andreas sagt:

    16% sind ja happig. Na schauen wir mal wie viel es am Ende genau ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.