Berufsunfähigkeitsrente beantragen

Lesezeit: 5 Minuten

Berufsunfähigkeitsrente beantragen
Eine Berufsunfähigkeitsrente beantragen ist umfangreicher als manch einer vermutet. Eine kurze Beratung reicht meist nicht aus, um abschließend alle Probleme bezüglich des Berufsunfähigkeit Fragebogens zu klären. Eine einmalige Kurzberatung ist zwar mit überschaubaren Kosten verbunden, hat aber nur einen geringen Wert für den Versicherten. Aber manchen Kunden reicht es schon, eine erste fachliche Einschätzung einzuholen.

Aufbau eines BU Leistungsfall – Fragebogens

Obwohl sich die Fragen in einigen Punkten minimal unterscheiden können, liegt allen Fragebögen der gleiche Aufbau zugrunde.

Berufsunfähigkeitsrente beantragen – der Aufbau vom Fragebogen

a) Persönliche Daten
Hier sollten beim Ausfüllen keinerlei Probleme auftauchen. Empfehlenswert ist es, nicht die eigene Telefonnummer anzugeben, sondern sich für einen schriftlichen Kommunikationsweg zu entscheiden. Denn manchmal werden Versicherte am Telefon überrumpelt und das soll vermieden werden. Um das zu erfahren, müssen Sie aber keinen Beratungstermin vereinbaren.

b) Einkommen

Beim BU Rente beantragen werden Sie Angaben zu ihrem Einkommen machen müssen. Auch dieses Thema könnte man natürlich in einer kurzen Beratung besprechen, aber auch hier gibt es kaum Stolperfallen für den Versicherten. Ein Thema könnte vielleicht sein, auf was Sie sich in Bezug auf eine Dynamikregelung einstellen müssten. Sehr selten gibt es auch Fälle vorvertraglicher Anzeigepflichtverletzung , die man bei Bedarf besprechen könnte.

c) Medizinische Daten
Dieses Themengebiet ist recht umfangreich und kann nicht zwischen Tür und Angel besprochen werden. Beim Berufsunfähigkeitsrente beantragen müssen Sie einige Fragen zu diesem Thema beantworten. Wann ist ihre Berufsunfähigkeit eingetreten und welche Ärzte müssen Sie im Fragebogen angeben? Welche Diagnosen müssen aufgeführt werden? Welche weiteren Unterlagen müssen dem Antrag beigefügt werden und ist eine vorvertragliche Anzeigepflicht zu prüfen? Gegebenenfalls werden Sie direkt nach einer Schweigepflichtentbindung gefragt. Wählen Sie in diesem Fall nicht die generelle Sweigepflichtentbindung. Hier habe ich geschrieben, warum ich von der generellen Schweigepflichtentbindung abrate.

Welche Ärzte stehen auf ihrer Seite und was können Experten zwischen den Zeilen ihrer medizinischen Unterlagen herauslesen? Jede dieser Fragen zu beantworten erfordert viel Arbeit und ein fundiertes Fachwissen.

Wenn Sie einem Rechtsberater einen bereits ausgefüllten Fragebogen präsentieren und diesen nach seiner Beurteilung fragen, wird er ihnen kaum weiterhelfen können. Denn ohne Folgemandat kann und wird der Rechtsberater die Angaben in ihrem Fragebogen nicht ausreichend prüfen. Ist es wirklich in ihrem Sinne bei einem kurzen Beratungstermin alle offenen Fragen nur oberflächlich anzusprechen? Und wie viel eine Folgeberatung Sie kostet, muss auch noch geklärt werden.
Sie haben jetzt die Wahl ihren ausgefüllten Fragebogen so zu belassen oder einem Rechtsberater ein Folgemandat zu erteilen. Nun stellt sich die Frage, was ihnen die Kurzberatung eigentlich gebracht hat.

d) Beruf
Um BU Rente beantragen zu können, müssen Sie allerhand Informationen über ihren beruflichen Werdegang und frühere Tätigkeiten zusammen tragen. Auch diese Fülle an Informationen lässt sich nicht an einem Erstberatungstermin abarbeiten. Denn präzise Angaben über ihren Beruf bedürfen der Einarbeitung. Besonders schwierig fällt die Einschätzung bei Tätigkeiten, die stark vom einst erlernten Beruf abweichen. Zudem müssen die medizinischen Befunde mit den tatsächlich ausgeübten Tätigkeiten in Einklang gebracht werden. Welche Tätigkeiten kann der Versicherte noch vollumfänglich ausüben? Welche Arbeiten sind ihm zeitweise zuzumuten? Welche Tätigkeiten sind unzumutbar und welche Verweisungsklauseln gibt es? Welche Möglichkeiten hinsichtlich einer Umorganisation sind möglich? Die Beantwortung dieser Fragen brauchen ihre Zeit. Je nach Fall variiert die Zeit die dafür benötigt wird.

e) Vertragliches
Berufsunfähigkeitsverträge ähneln sich zwar in vielen Punkten, können sich aber im Detail stark voneinander unterscheiden. Die einzelnen Vertragsklauseln können durchaus innerhalb eines Erstberatungsgespräches geprüft werden. Aber nur isoliert, ohne sich mit dem Fragebogen zu beschäftigen. Denn es gibt auch bei den einzelnen Vertragsinhalten und deren Definition große Unterschiede. Für Versicherte, die ein privates Krankentagegeld wegen Arbeitsunfähigkeit bekommen, ist zusätzlich noch der Krankentagesgeld-Vertrag zu prüfen.

f) Schweigepflichtentbindung
Dieser Punkt lässt sich in einer Erstberatung schnell und allgemeingültig abhandeln. Aber ohne die medizinischen Details zu kennen, lässt sich leider kein personalisierter Rat aussprechen. Auf meinem Blog können Sie mehr darüber nachlesen: Schweigepflichtentbindung

g) Aufbereitung der Unterlagen

Um erfolgreich Berufsunfähigkeitsrente beantragen zu können, sollten Sie ihren Antrag in einer von Sachbearbeitern gewünschten Form einreichen. Hierzu können bei einer Erstberatung Tipps gegeben werden.

h) weitere Fragebögen
Es kann passieren, dass ihr Versicherer ihnen weitere Fragebögen zuschickt. Auch diese Bögen zu prüfen erfordert Zeit. Arztanfragen müssen auf ihre Zulässigkeit hin geprüft werden und es muss geklärt werden, ob der Arzt den Fragebogen direkt an die Versicherung weiter leiten soll. Zu aller erst muss natürlich die Frage geklärt werden, welcher Arzt den Fragebogen überhaupt bekommen soll.

i) Was kommt auf mich zu?
Das ist eine der Fragen, die jeder Mandat naturgemäß stellt. Wie geht es jetzt weiter und womit ist zu rechnen? Bei welchem Verlauf muss ich weiteren Rechtsrat einholen? Natürlich kann man auch diese Fragen isoliert betrachten und kurz und knackig abhandeln, doch ohne Kenntnis des Leistungsfalls wird das leider nicht viel nutzen.

Rückfragen Berufsunfähigkeitsrente beantragen

Wenn Sie dazu weitere Fragen haben zur Berufsunfähigkeitsversicherung, senden Sie mir bitte eine E-Mail zu ([email protected]) oder nutzen mein Kontaktformular.

Wie finden Sie die richtige Absicherung gegen Berufsunfähigkeit?

Laden Sie sich meinen Leitfaden mit den wichtigsten Handlungshilfen für die Selektion einer geeigneten Absicherung gegen Berufsunfähigkeit herunter, das erleichtert Ihnen die Auswahl:

weitere Artikel aus unserem Blog

Anbei ein paar Links zu weiteren Artikeln über das Thema “Berufsunfähigkeitsabsicherung“:

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.