Risikovoranfrage
bei der BU-Versicherung?

Einführung und Überblick…

In diesem Text erfahren
Sie folgende Informationen:

  • Warum ist es so schwer eine BU-Versicherung abzuschließen
  • Was sind perfekte Bedingungen für eine BU-Versicherung
  • Was genau ist eine Risikovoanfrage?
  • Was passiert, wenn Sie diese Versicherung
    ohne einen Profi abschließen wollen
  • Möglichkeiten zur Absicherung

Kostenlose Beratung zur Berufsunfähigkeits-Versicherung? - Hier klicken!

Warum die beinahe wichtigste Versicherung, die Berufsunfähigkeits-Versicherung, so schwer zu bekommen ist – und: wie man sie trotzdem kriegt

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist wirklich etwas Besonderes. Man darf durchaus festhalten, dass Versicherungsanstalten immer auf der Suche nach neuen Kunden sind. Bei Versicherungen, die unverzichtbar sind – Krankenversicherung, Gebäudebrand oder PKW-Haftpflicht wären hier zu nennen – wird immer ein anderer Versicherer verdrängt, wenn ein neuer Kunde gewonnen wird. Viele nicht so wesentliche, bisweilen gar fragwürdige Versicherungen müssen dem Kunden erst verkauft werden.

Am Ende ist dem Versicherungsunternehmen dann aber jeder Recht, der die Police unterschreibt. Der Kunde kann sich also aus allen Richtungen Angebote einholen, und in Ruhe auswählen, welcher Anbieter für ihn am ehesten in Frage kommt.

Anders verhält es sich bei den Berufsunfähigkeitsversicherungen. Hier sind Fälle an der Tagesordnung, bei denen der Kunde froh sein darf, wenn er einen findet, der ihn versichert. Warum das so ist, erklärt sich mit dem Verhältnis aus der Notwendigkeit, sich zu versichern, und dem Risiko für den Versicherer.

Kostenlose Beratung zur Berufsunfähigkeits-Versicherung? – Hier klicken!

Eine Ungleichung entscheidet über die Chancen auf eine Berufsunfähigkeits-Versicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung schützt den Versicherungsnehmer davor, dass er seinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann, wenn er krank wird oder einen Unfall hat, dadurch seinen Beruf nicht mehr ausführen kann und an Einkommen einbüßt. Diese Verpflichtungen sind zum Beispiel Versicherungsbeiträge – oh, welche Ironie! – abzubezahlende Darlehen oder Unterhaltsleistungen. Kurz: kommt es zum Versicherungsfall, geht der Versicherer eine große und oftmals schwer abzuschätzende Verpflichtung ein.

Auf der anderen Seite steht der Versicherungsnehmer. Ein kerngesunder Mensch, der regelmäßig an der frischen Luft Sport treibt, keine gefährlichen Hobbys wie Bergsteigen oder Drachenfliegen betreibt, ein umsichtiger Autofahrer ist, der noch nie in einen Unfall verwickelt war, und einer stabilen Arbeit in einer angesehenen Branche nachgeht – ein solcher Kandidat kommt von sich aus gar nicht auf den Gedanken, dass er eine Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt brauchen könnte.

Aus Sicht des Versicherers wäre ein solcher Kunde perfekt. Er stellt ein fast nicht vorhandenes Risiko dar. Seine Versicherungsbeiträge können eins zu eins als Gewinn verbucht werden. Der Kreis derjenigen, die wirklich eine Berufsunfähigkeitsversicherung benötigen, besteht jedoch aus ganz anderen Personen:

 

  • Menschen, die schon einmal eine schwere Krankheit hatten, von der sie befürchten müssen, dass sie wiederkommt
  • Menschen, die notorisch ungesund leben: rauchen, Alkohol, falsche Ernährung, wenig bis gar keine Bewegung
  • Menschen, die gefährliche Sportarten betreiben
  • Menschen mit charakterlicher Unreife, die leichtsinnig im Straßenverkehr sind
  • Menschen mit Allergien und anderen versteckten Leiden
  • Menschen mit schwacher Konstitution, die anfällig für ansteckende Krankheiten sind

Es gibt noch viele weitere Personengruppen dieser Art, doch die Richtung ist verständlich: Menschen, die sich ausrechnen können, dass sie dereinst eine Berufsunfähigkeitsversicherung dringend brauchen werden, weil es einfach absehbar ist, dass der Versicherungsfall eintreten wird.

 

Genau diese Kunden sind für den Anbieter der Versicherung nicht interessant!

 

Die einfache Entscheidung, ob der Versicherer den Kunden – also Sie – überhaupt annimmt, oder nicht, ist nur die erste Hälfte der Problematik, die den ganzen Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung für den Kunden so unübersichtlich macht.

Völlig selbstverständlich haben die Versicherungen eine ganze Bandbreite an verschiedenen Verträgen und Modellen im Portfolio. Damit können Sie als Kunde zwar angenommen werden, dies jedoch zu mal günstigen, mal zu weniger günstigen Konditionen. Durch künstlich per Risikoaufschlag erhöhte Beiträge sichert sich die Versicherungsgesellschaft gegen Verluste durch riskante Versicherte ab.

Die Rechnung ist einfach: Sind Sie ein leichter Risikokandidat, kann es zum Beispiel mit 5% Wahrscheinlichkeit zu einem Versicherungsfall kommen, der die Versicherung den Betrag XYZ kostet. Bei 100 Kunden, die ähnlich sind wie Sie, müssen also die Beiträge zusammengenommen so viel Geld einbringen, dass 5x der Betrag XYZ ausbezahlt werden kann, aber dennoch ein satter Gewinn für den Versicherer übrig bleibt.

Eine weitere Möglichkeit für den Versicherer, sich abzusichern, besteht in den Ausschlussklauseln. Hat ein Kunde zum Beispiel einen einige Jahre zurückliegenden Bandscheibenvorfall in der Krankenakte stehen, kann sich die Versicherungsgesellschaft an fünf Fingern abzählen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Wirbelsäule das nächste Mal Probleme macht. Mit einer Ausschlussklausel werden Berufsunfähigkeiten aufgrund der Wirbelsäule von der Versicherungspflicht ausgenommen. Die Versicherung muss also nur bezahlen, wenn der Kunde aufgrund anderer Beschwerden berufsunfähig wird.

Wer wir sind

Ich, Marco Mahling, führe ein freies Maklerbüro für Immobilien und Versicherungsleistungen in München. Seit es uns gibt, legen wir großen Wert auf qualitativ hochwertige Beratung.

Der Beweis für Qualität

Unsere Kunden danken uns dies mit gelebter Treue. Auf dem Finanzportal whofinance.de haben wir über 600 Bewertungen. Die Kunden haben uns nahezu ausnahmslos fünf von fünf Sternen gegeben. Wir wollen an dieser Stelle den Dank für die Treue zurückgeben! Lesen Sie hier mehr über meine erhaltenen Kundenbewertungen

Kostenlose Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den Versicherungen, die nur die wenigsten Versicherungsnehmer selbständig beim Versicherer abschließen sollten – nämlich diejenigen, die wirklich eine lupenreine Krankenakte vorweisen können. Allen anderen rate ich, sich von uns beraten zu lassen.

Beratung auch online

Interessiert an einer Berufsunfähigkeitsversicherung? Dann füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen. Sie müssen dazu nicht nach Neuhausen fahren – wir können alles von dort aus regeln, wo Sie sind!

  • Ihr Marco Mahling

Kostenlose Beratung zur Berufsunfähigkeits-Versicherung? – Hier klicken!

>
Ausgezeichnet.org