Dread Disease: Der neue Tarif „Cardea Moments“ mit 44 versicherten Krankheiten

Lesezeit: 4 Minuten

Das Unternehmen Prismalife hat unter seiner Marke Cardea Life das Produkt Cardea Moments auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um eine selbstständige Dread Disease Versicherung, die 44 Krankheiten, sogenannte

Dread Disease

Leistungsauslöser, versichert. Mit Eintritt des Leistungsfalls zahlt der Versicherungsgeber eine einmalige Versicherungssumme, wobei über die ausgezahlte Summe frei verfügt werden kann. Welche Leistungen versichert sind und welche Vorteile diese Versicherung bietet, lesen Sie hier.

Cardea Moments als neuer selbstständiger Tarif der Cardea Life

Cardea Moments gehört zu Cardea life, einer Marke der in Liechtenstein ansässigen Prismalife AG. Mit Cardea Moments bringt das Unternehmen einen bereits seit 2013 aus dem Safety-First-Tarif für schwere Krankheiten bekannten Baustein als selbstständiges Versicherungsprodukt auf den Markt. Der Markt ist im Bereich der Versicherungen für schwere Krankheiten dünn, und so gehört das neue Produkt der Cardea Life zu den wenigen Versicherern, die eine eigenständige Dread Disease Police anbieten. Einer Umfrage der R+V Versicherungen zufolge steht die Angst der Deutschen vor einer ernsthaften und schweren Erkrankung an zweiter Stelle im Ranking der persönlichen Sorgen, sodass das Produkt auf Interesse trifft.

Die Tarifmerkmale der Dread Disease von Cardea Life

1. Die Mitversicherung von Kindern

Die meisten Dread Disease Versicherungen schließen Kinder bis zu einer vertraglich festgelegten Höchstgrenze beitragsfrei in den Versicherungsschutz mit ein. Bei Cardea Moments ist ein Kind vorbehaltlich einer Risikoprüfung mit der Hälfte der Versicherungssumme mitversichert. Die maximale Versicherungssumme beträgt 35.000 Euro bei einer schweren Krankheit und 5.000 Euro im Todesfall. Sofern es sich um mehrere Kinder handelt, sind diese mit der Hälfte der Versicherungssumme und ohne weitere Einschränkung mitversichert. Die Mitversicherung von Kindern im Tarif Cardea Moments gilt bis zum 18. Lebensjahr. Verbraucher denken allerdings regelmäßig nicht über den Versicherungsschutz von Kindern im Rahmen einer Dread Disease Versicherung nach. Allein der Gedanke einer schweren Erkrankung des eigenen Kindes lässt einen ohnmächtig werden. Tritt allerdings dieser Fall tatsächlich ein, bedeutet der Versicherungsschutz einer Dread Disease Versicherung eine enorme finanzielle Entlastung, da wenigstens ein Elternteil zuhause bleiben oder eine Betreuung organisiert und bezahlt werden muss.

2. Der Eintritt des Leistungsfalls: Die 44 versicherten Leistungsauslöser

Im Tarif sind insgesamt 44 Leistungsauslöser versichert, zu denen neben den gängigen Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs auch die Grundfähigkeiten Sehen, Hören und Sprechen, der Verlust von Gliedmaßen oder ein schwerer Unfall gehören. In Cardea Moments mitversichert ist auch die Pflegebedürftigkeit bis zum 65. Lebensjahr. Anderes gilt, wenn eine schwere Krankheit durch Drogen-, Alkohol- oder Medikamentenmissbrauch eintritt. Dann ist der Versicherungsgeber von seiner Leistungspflicht befreit.

Die versicherten Leistungsauslöser und schweren Krankheiten sind größtenteils sehr detailliert in den Versicherungsbedingungen aufgeführt. Als Versicherungsnehmer sollten Sie wissen, dass nicht jeder Herzinfarkt und auch nicht jeder Krebs versichert sind. Voraussetzung für den Eintritt des Leistungsfalls ist, dass die schwere Krankheit die im Versicherungsvertrag beschriebenen Voraussetzungen erfüllen muss.

3. Die Absicherung im Todesfall

Als Versicherungsnehmer haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, die Dread Disease Versicherung und im Speziellen den Cardea Moments Tarif mit der Leistung im Todesfall zu ergänzen, wobei die Todesfallleistung prozentual zur Versicherungssumme des Hauptvertrags vereinbart wird. Diese Todesfallsumme wird dann fällig, wenn bei einer nicht versicherten Krankheit eine noch verbleibende Lebenserwartung von unter zwölf Monaten diagnostiziert wird.

4. Die Vorsorge-Option als weiterführende Absicherung

Die Dread Disease Versicherung von Cardea Life bietet zudem eine sogenannte Vorsorge-Option. Diese beinhaltet, dass sich für Versicherungsnehmer ab 34 Jahren die Versicherungssumme für zwölf Monate um zehn Prozent erhöht, ohne dass der Versicherungsbeitrag aufgestockt wird. Diese Vorsorge-Option ist allerdings an den von der gesetzlichen Krankenkasse empfohlenen Gesundheitscheck gekoppelt. Dieser Anreiz seitens des Versicherungsgebers hat gute Gründe. Denn auch er profitiert davon, wenn eine schwere Krankheit wie beispielsweise Krebs schon in einem frühen Stadium erkannt wird und dadurch möglicherweise ohne schwere gesundheitliche Folgen geheilt werden kann.

5. Die Nachversicherungs-Option

Zu bestimmten Ereignissen und auch unabhängig davon bietet die Dread Disease Versicherung von Cardea Life neben der Vorsorge-Option alle fünf Jahre auch eine Nachversicherungs-Option. Für Sie als Versicherungsnehmer ist es wichtig zu wissen, dass die Option der ereignisunabhängigen Nachversicherungs-Garantie dann entfällt und Sie keinen Anspruch mehr darauf haben, wenn Sie einmal diese Option nicht gezogen haben. Wer sich für die lebenslange Absicherung interessiert, sollte vorab im Einzelfall prüfen lassen, welcher Bedarf abgesichert werden soll.

Kosten für die Absicherung

Ein abschließenden Beispiel zeigt, mit welchen Kosten Sie beim Abschluss des Tarifs Cardea Moments rechnen müssen: Wer zum Beispiel 35 Jahre alt ist und die Versicherung mit einer Versicherungssumme von 100.000 Euro abschließt, zahlt bis zum vertraglich vereinbarten Endalter von 67 Jahren einen monatlichen Beitrag in Höhe von 55,92 Euro. Wer sich für eine lebenslange Absicherung bis zu einem fiktiven Endalter von 120 Jahren entscheidet, zahlt einen monatlichen Beitrag in Höhe von 79, 67 Euro.

Fazit

Abschließend ist festzuhalten, dass eine Dread Disease sinnvoll und vor allem für diejenigen eine interessante Alternative ist, die keine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung) bekommen können, weil sie zum Beispiel aufgrund der gesundheitlichen Vorprüfung vom Versicherungsgeber abgelehnt werden. Grundsätzlich wird die Versicherung von Cardea Life auf Fondsbasis kalkuliert. Bedingt durch die Anlageform kann eine Beitragsanpassung notwendig werden, sofern es zu einer Unterfinanzierung kommt. Dies gilt insbesondere bezüglich der im Rahmen der Finanzierung zugrunde gelegten sechs prozentigen Rendite, die allerdings im Gegensatz zu Wettbewerbern eher verhalten ist und sehr viel niedriger ausfällt.

weitere Fragen zu diesem Thema

Wenn Sie weitere Fragen haben zur Dread Disease oder einen Vergleich verschiedener Anbieter wünschen, senden Sie mir bitte eine E-Mail zu ([email protected]) oder nutzen mein Kontaktformular.

weitere Artikel auf meinem Blog:

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.

1 Kommentar zu “Dread Disease: Der neue Tarif „Cardea Moments“ mit 44 versicherten Krankheiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.