Hausratversicherung: Fragen und Antworten zum Schutz von Hab und Gut

Hausratversicherung sinnvoll für wen?

Besonders empfehlenswert ist eine Hausratversicherung dann, wenn Sie gerade ein Haus gekauft haben und es komplett neu eingerichtet ist. Hier ist der Neuwert der Gegenstände noch so hoch, dass ein Neukauf im Falle eines Schadens erhebliche finanzielle Verluste mit sich führen würde. Um einer finanziellen Überforderung entgegen zu wirken, ist daher eine Hausratversicherung von großem Nutzen.

Hier wird das beschädigte Hab und Gut von der Versicherung zum Neuwert abgedeckt. Der Geschädigte erhält folglich die finanziellen Mittel, die er benötigt um die zerstörten Sachen in gleicher Qualität zu ersetzen. Dabei kann es sich um neue Sachen halten, welche dem aktuellen Marktpreis entsprechen und auf dem neusten technischen Stand sind.

Haftpflichtversicherung und Hausratversicherung die Unterschiede

Der größte Unterschied zwischen einer Haftpflichtversicherung und einer Hausratversicherung besteht darin, dass die Haftpflichtversicherung den Schaden deckt Hausratversicherung und übernimmt, den eine Person einer anderen Person zufügt. Bei der Hausratversicherung wird jedoch der Schaden ersetzt, welcher einem selbst zugefügt wurde.

Beispiel: Familie Mustermann kauft eine Spülmaschine die ausläuft und den wertvollen Seidenteppich ruiniert. Hier wird der Schaden am Teppich durch die Hausratversicherung gedeckt. Verursacht jedoch das auslaufende Wasser auch beim Nachbarn Gegenstände, da es durch die Decke tropft, so übernimmt dann die Haftpflichtversicherung den Schaden des Nachbarn und regelt alles.

Hier wird jedoch auch nur der Zeitwert der Sache ersetzt, im Gegensatz zur Hausratsversicherung, denn die ersetzt den Neuwert einer Sache.

Was ist genau innerhalb einer Hausratversicherung versichert?

Folgende Schäden sind versichert durch:
  • Brand, Explosion, Implosion, Blitzschlag
  • Einbruch, Diebstahl, Raub, Vandalismus
  • Leitungswasser
  • Hagel, Sturm
Was ist genau versichert?

Versichert sind alle Gegenstände im Haushalt, die beweglich sind, sprich alle Gegenstände die Sie in der Lage wären bei einem Umzug mitzunehmen.

Zum Beispiel:

Möbel, Teppiche, Bücher, Bilder, Elektrogeräte, Computer, Notebooks, Kameras, Fotoapparate, Küchengeräte, Kleidung, Taschen, Schuhe, Uhren, Schmuck, Kunstgegenstände, Antiquitäten oder auch Bargeld.

Auch Sportgeräte, Autozubehör, Nahrungsmittel als auch Haustiere sind versichert.

Was sind genau Wertsachen und wie sind sie versichert?

Der Begriff der „Wertsachen“ ist innerhalb einer Hausratversicherung fest definiert.

Oftmals zählen dazu:

  • Bargeld, Urkunden, Sparbücher und Wertpapiere
  • Schmuck, Edelsteine, Perlen und alle Gegenstände aus Gold, Platin und Silber
  • Briefmarken, Münzen, Medaillen
  • Pelze, handgeknüpfte Teppiche, Gobelins
  • Kunstgegenstände wie Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Plastiken und Collagen
  • Antiquitäten außer Möbelstücke

Jedoch wird der Verlust dieser Sachen nur bis zu einer bestimmten Grenze gedeckt. Oftmals nur bis 20 Prozent der Versicherungssumme.

Es bestehen zudem einzelne Entschädigungsgrenzen, welche bei den einzelnen Wertsachen greifen:

  • 1000 Euro für Bargeld
  • 2500 Euro für Wertpapiere und Sparbücher
  • 20 000 Euro für Schmuck, Perlen, Edelsteine, Briefmarken, Münzen, Gold und Platin

Die Entschädigungsgrenze kann hier gegen Aufpreis erhöht werden.

Sind Elektrogegenstände auch Wertsachen?

Elektrogegenstände sind keine Wertsachen. Elektrogeräte zählen zum normalen Hausrat.

Sind Arbeitszimmer innerhalb der Police mitversichert?

Für Arbeitszimmer gilt folgende Bestimmung: Arbeitszimmer und ihr Hausrat sind nur versichert, wenn sich das Arbeitszimmer entsprechend innerhalb der Wohnung befindet und auch aus der Wohnung zugänglich ist. Sollte das Arbeitszimmer eine zusätzliche Tür nach außen haben, wie z.B. in einem Einfamilienhaus, wo der Zutritt auch von draußen möglich ist, dann greift die Hausratversicherung nicht. Hier empfiehlt sich eine separate Versicherung in Form einer Geschäftsinhaltsversicherung. 

Sind Einbauküchen die gemietet sind auch von der Police gedeckt?

Auch Einbauküchen, welche für das Gebäude produziert wurden sind innerhalb der Police versichert.

Terrassentüren die innerhalb eines Einbruchs beschädigt werden, übernimmt hier die Hausratversicherung die Kosten?

Terrassentüren die innerhalb eines Einbruchs beschädigt werden oder komplett ersetzt werden müssen, sind von der Hausratversicherung gedeckt. Beschädigungen am Haus oder der Wohnung, welche durch einen Einbruch oder Raub entstehen, sind ebenfalls abgedeckt. Zudem sind Nebengebäude wie z.B. eine Garage gedeckt. Auch der Versuch eines Einbruchs ist versichert, sollte hier ein Schloss oder eine Scheibe beschädigt werden. Von der Hausratversicherung ausgeschlossen sind jedoch reine Vandalismus-Schäden.

Wie sieht es auch mit einem Rollator im Hausflur. Ist der hier auch versichert?

Hier gibt es Unterschiede von Unternehmen zu Unternehmen. Bei einigen ist der Rollator außerhalb der Wohnung nicht in der Police inbegriffen. Dagegen übernehmen andere Unternehmen den Schaden. Die Versicherungssumme kann zwischen 200 Euro bis 1000 Euro liegen. Hier gibt es noch keine einheitliche Regelung.

Kellerüberflutung durch Unwetter und Schaden an Hausrat im Keller. Was übernimmt die Hausratversicherung?

Hier ist es besonders wichtig eine sogenannte Elementarschaden-Zusatzversicherung zu haben, denn nur dann werden auch Schäden durch Überflutung gedeckt. Innerhalb der „klassischen“ Hausratversicherung sind nur Leitungswasser Schäden gedeckt. Die Erweiterung einer Hausratversicherung um einen Elementarschutz ist jederzeit möglich.

Deckungserweiterungen die Sie kennen sollten

Fahrraddiebstahl mitversichert?

Steht ein Fahrrad am Versicherungsort innerhalb eines geschlossenen Raumes, so wird es als normaler Hausrat angesehen und ist folglich mitversichert. Sobald es jedoch draußen abgestellt ist, greift die klassische Hausratversicherung nicht mehr.

Hier ist jedoch zu empfehlen einen zusätzlichen Fahrradschutz zu vereinbaren. Diese Klausel muss ausdrücklich in die Police mitaufgenommen werden und kostet im Schnitt 30 bis 40 Euro Aufpreis pro Jahr.

Beachten Sie jedoch, dass auch hier sich die Policen unterscheiden. In einigen greift der Schutz nur zu einer bestimmten Tageszeit. Hier sind Policen ohne Einschränkung zu empfehlen.

Grundsätzlich ist es von Vorteil ein Fahrrad über eine Hausratversicherung zu versichern, da sie oftmals günstiger sind als eine spezielle Police nur für Fahrräder.

Glasbruch Zusatzversicherung, lohnt sich das?

Wir raten davon ab, da in der Regel diese Zusatzversicherung sehr teuer ist und sich der Schaden im Verhältnis dazu im Rahmen hält. Abgedeckt ist nur Schaden durch Bruch und nicht durch Kratzschäden. Terrarien oder Aquarien sind hier in der Glaszusatzversicherung nicht enthalten, genauso wie Scheibenisolierungen.

Schäden durch Starkregen und Überschwemmung

Grundsätzlich sich nur Wasserschäden durch Leitungswasser in der Hausratversicherung enthalten. Um sich doppelt abzusichern lohnt es sich eine Elementarschadenversicherung abzuschließen.

Als Elementarschaden werden Schäden bezeichnet, die durch Erdbeben, Überschwemmung, Schneedruck, Lawinen, Erdsenkung, Rückstau oder Vulkanausbruch entstehen.

Beachten Sie die Klausel „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“!

Um Streitereien zu vermeiden und den Tatbestand der Fahrlässigkeit auszuschließen empfiehlt es sich vorab die Zusatzklausel „Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit“ einzubauen. Denn dann kann man sicher sein, dass die Versicherung sich nicht mit einem streitet, ob der Schaden durch einen selbst grob fahrlässig verursacht wurde oder nicht. Beachten Sie jedoch, dass die Police hier nur bis zu einer bestimmten Schadenshöhe greift. Folglich empfehlen wir Verträge, die ohne Höchstbetrag sind und auf diese Klausel komplett verzichten.

Was ist außerhalb der eigenen Wohnung geschützt?

Sollten Sie im Urlaub sein und in Ihre Ferienwohnung oder Ihr Hotelzimmer eingebrochen und dabei ihre Wertgegenstände entwendet werden, dann sind diese durch die Außenversicherung gedeckt. Hier sind Gebäude in welchen Eingebrochen wurde gedeckt, jedoch nicht Kabinen auf Kreuzfahrtschiffen, da diese nicht als Gebäude zählen. Doch auch hier ist jederzeit eine Erweiterung der Police möglich.

Diebstahl aus Auto während der Urlaubsreise. Deckt hier die Hausratversicherung den Schaden?

Einbruchschäden am Auto sind in den meisten Hausratpolicen nur dann versichert, wenn der Schaden am Auto innerhalb eines geschlossenen Gebäudes, dem Parkhaus, einer Tiefgarage oder der eigenen Hausgarage entstanden ist. Sobald das Fahrzeug außerhalb eines Gebäudes steht, greift die eigene Hausratversicherung nicht mehr bei Schäden. Doch auch hier besteht die Erweiterung um eine Zusatzversicherung zum Schutz Ihres Fahrzeugs.

Miete ich ein Ferienhaus im Urlaub im Ausland, greift auch hier meine Hausratversicherung bei Schäden?

Sollte im Urlaub in Ihrer Ferienwohnung ihr Hausrat beschädigt werden, so greift hier der Außenversicherungsschutz. Der Schutz gilt weltweit und umfasst nur ihren persönlichen Hausrat. Besitzen Sie jedoch ein Ferienhaus, dann beachten Sie, dass der Hausrat dort nicht mitversichert ist. Hier brauchen Sie eine eigene Police.

Hinweise für die Versicherungssumme!

Böses Erwachen kann es oftmals geben, wenn man aufgrund von  einer Sparintension die Versicherungssumme zu niedrig ansetzt. Denn sollte hier ein Schaden Hausratversicherung eintreten, dann wird dieser nur anteilig ersetzt. Sprich der Hausrat liegt bei einem Wert von 70.000 Euro, doch die Versicherungssumme beträgt nur 35.000 Euro so zahlt die Versicherung auch nur die versicherten 35.000 Euro aus. Schutz gegen solch eine Situation bietet die Klausel „Unterversicherungsschutz“. Hier wird pro Quadratmeter eine Versicherungssumme festgelegt, in der Regel 650 Euro. Bei einer 120 qm großen Wohnung beträgt die Versicherungssumme folglich 78.000 Euro. Schäden sind somit bis zu dieser Summe gedeckt.

Doch es gibt auch zusätzliche Optionen wie z.B. den Wohnflächentarif. Sollte der Kunde die Maße der Wohnfläche angeben, so gewährt der Versicherer ein Unterversicherungsverzicht. Auch kann der Kunde eine Eigenschätzung des Wertes des Hausrats angeben. Dafür muss aber jedes Teil gelistet werden und es gilt der aktuelle Neuwert der Gegenstände.

Bedeutung der „pauschalen“ Versicherung innerhalb der Hausratversicherung

Hier wird ein Pauschalbetrag pro Quadratmeter ihrer Wohnung festgelegt, damit nicht individuell der Wert ihres Hausrats geschätzt werden muss. Die Pauschale beträgt 650 Euro pro Quadratmeter, hierzu zählt jedoch nur Wohnfläche. Inbegriffen sind keine Balkons, Dachböden, Keller oder Garagen. Diese Pauschale ist von Vorteil, da man nie Gefahr läuft wegen einer Unterversicherung Kürzungen hinnehmen zu müssen. Doch Obacht: hier wird auch nur der ganze Schaden beglichen, wenn dieser nicht die Versicherungssumme übersteigt.

Abschließen einer neuen Versicherung und Kündigung der alten. Lohnt sich das?

Auf dem freien Markt gibt es eine Vielzahl von Unterschieden innerhalb der Tarife.

Jetzt online Ihre Hausratversicherung vergleichen und sparen!

Preisvergleich lohnt sich! Da die Versicherungsagenturen das ganze Bundesgebiet in Risikozonen eingeteilt haben, variieren die Policen auch. Da es Städte wie Berlin, München, etc. mit hohen Einbruchsraten gibt, im Verhältnis zu anderen Städten auf dem Land, ist es nachvollziehbar, dass Policen auf dem Land günstiger sind. Von daher gibt es auch immer mehrere Optionen, die eine Versicherung an Verträgen anbietet. Die meisten sind in Kategorien eingeteilt wie „Komfort“, „Plus“ und „Premium“. Jedoch ist ein Grundschutz, der den Basistarif umfasst oftmals komplett ausreichend. Hier werden alle wichtigen Schäden abgedeckt, manche sogar Überspannungsschäden ohne zusätzliche Mehrkosten. So ist man auch vor Blitzeinschlägen geschützt.

Was tun bei bereits bestehenden Versicherung. Lohnt sich der Umstieg auf eine neuere?

Grundsätzlich ist ein Umstieg auf eine neue Police nicht notwendig, solange alles für Sie wichtige darin geschützt und versichert ist. Ein Wechsel ist nur dann empfehlenswert, wenn sich Ihr Vertrag nicht an den Standardbedingungen VHB 2010 orientiert. Manche Verträge orientieren sich noch an Bestimmungen von 1992 was hier von Nachteil ist, da die neueren Bestimmungen mehr Vorteile bringen. Sie haben bessere Konditionen und schützen z.B. höhere Wertpapiersummen und vor Blitzeinschlägen. Sollte sich ihre Hausratversicherung noch an alten VHB Bestimmungen orientieren, dann empfehlen wir einen Wechsel.

Macht es Sinn meine Hausratversicherung auch bei dem Versicherer abzuschließen bei dem ich meine Wohngebäudeversicherung habe?

Es ist immer von Vorteil sich mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen. Es ist nicht gesagt das ihr Versicherer, bei dem sie bereits eine Wohngebäudeversicherung abgeschlossen haben, ihnen auch das optimalste Angebot für eine Hausratversicherung macht. Vergleichen hilft!

Paare mit separaten Hausratversicherungen ziehen zusammen. Brauche ich beide Hausratversicherungen?

Sollten Sie mit Ihrem Lebenspartner zusammenziehen, so benötigen Sie keine zwei Policen. Hier reicht eine gemeinsame. Sie können also eine Police auflösen.

Sollten Sie bei der gleichen Gesellschaft sein, ist es auch leicht aus zweien einen einzigen Vertrag zu machen. Bei unterschiedlichen Anbietern gilt hier ein Sonderkündigungsgrund, solange die Versicherungssumme unter 10.000 Euro beträgt. Sind jedoch beide Verträge der Partner oberhalb dieser Summe, so ist es auch gestattet den jüngeren Vertrag zu kündigen. Bitte achten Sie darauf, dass falls Sie unverheiratet sind, beide Partner im bestehenden Vertrag aufgeführt werden. Die Versicherungssumme sollte auch hier angepasst werden.

Schadensfall: Was muss ich tun?

HausratversicherungSollte ein Schaden eintreten, so sollten Sie diesen umgehend bei Ihrer Versicherung melden. Bitte beachten Sie, dass Sie unverzüglich zu einer Schadenminderung verpflichtet sind. Sprich, sie müssen schnell handeln, wenn etwas passiert. Sollte Ihre Waschmaschine auslaufen, dann müssen Sie den Boden aufwischen, damit kein Wasser zum Nachbar gelangt.

Defekte Gegenstände sollten auch immer zur Begutachtung der Versicherung erst aufbewahrt werden.

Sollte ein Einbruch und Schaden vorliegen, dann verständigen Sie umgehend die Polizei und erstatten Anzeige. Hier muss der Versicherer von Ihnen eine Liste erhalten welche Gegenstände entwendet wurden. Es ist möglich im Nachhinein Gegenstände der Liste hinzuzufügen, weckt jedoch beim Sachbearbeiter Misstrauen und ist folglich nicht empfehlenswert.

Nachweispflicht des Besitzes bei gestohlenen Sachen.

Es kann vorkommen, dass Sie den Besitz von Sachen wie z.B. teuren Elektrogeräten, Designerhandtaschen und anderen Wertsachen nachweisen müssen. Es empfiehlt sich für diesen Sachstand Kassenbelege, Quittungen, Garantiescheine, Reparaturrechnungen oder Kontoauszüge aufzubewahren. Auch können heutzutage Fotos und Videos hilfreich sein.

Vorarbeit lohnt sich. Jetzt schon Fotos aller Wertgegenstände machen und separat aufbewahren. Machen Sie sich jedoch keine Gedanken. Im Streitfall erteilen Gerichte auch Beweiserleichterung, so dass Zeugenaussagen ebenfalls gestattet sind. Bundesgerichtshof Urteil (Az. IV ZR 130/05).

Sofortige Vorlage der Liste mit den gestohlenen Gegenständen!

Sollten Ihnen Gegenstände gestohlen worden sein, so müssen Sie unverzüglich eine Stehlgutliste bei der Polizei und Ihrer Versicherung vorlegen. Der Wortlaut des BGB heißt „ohne schuldhaftes Zögern“. Versäumnis könnte für Sie von Nachteil sein und unter Umständen zur Erstattung einer geringeren Geldsumme führen. Auch hier ist zu beachten, dass die Versicherung keine Hinweispflicht hat und man eigenständig handeln muss.

Bildquellen:
1) fotolia.com#3825186
2) fotolia.com#44814580
3) fotolia.com#125526011

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.