Rendite Immobilien berechnen: Wie geht das und worauf muss ich achten?

Rendite Immobilien berechnen: Hier lesen Sie mehr dazu:

Rendite Immobilien berechnen
Rendite Immobilien berechnen

Gerade schien die Euro-Schuldenkrise einigermaßen überstanden, schon tun sich in Zypern neue finanzielle Abgründe auf. Die Diskussion um die Enteignung von Kleinanlegern zur Rettung des zypriotischen Bankensektors hat auch in Deutschland vielen Sparern die Gefahren von scheinbar risikolosen Geldanlagen schonungslos offenbart. Dieser Fall zeigt erneut, dass Kapitalanlagen bei Banken für die Altersvorsorge großen externen Risiken ausgesetzt sein können, die im Extremfall nicht mehr beherrschbar sind. Es empfiehlt sich daher gerade in Krisenzeiten, in renditestarke und wertstabile Immobilien zu investieren, da diese eine krisenfeste und inflationsunabhängige Einnahmemöglichkeit und somit Renditequelle darstellen. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie die Rendite Immobilien berechnen können und was es im Vergleich zu Bausparverträgen oder Lebensversicherungen zu bedenken gilt.

Rendite Immobilien berechnen – das sollten Sie mit ‚einkalkulieren‘!

Es ist eine unbestrittene Notwendigkeit, für die finanzielle Absicherung im Rentenalter vorsorgen zu müssen. Traditionelle Anlageformen wie Bausparverträge und Lebensversicherungen offenbaren aber gerade in den finanziellen Krisenzeiten der letzten Jahre eklatante Schwächen und Risiken. Ohnehin haben sich die Vertragskonditionen in den letzten Jahren erheblich verschlechtert, was die Rendite spürbar mindert. Viel bedenklicher ist aber, dass auf lange Sicht durch eine höhere Inflationsrate das Geldvermögen aufgefressen wird. So sind 70.000 Euro heute bei einer durchschnittlichen Inflation von 2,5 % in 10 Jahren nur noch gut 42.000 Euro wert. Dass die Inflation zunehmen wird, ist quasi eine direkte und logische Konsequenz aus den Unterstützungsmaßnahmen der Europäischen Zentralbank.

Bei einer Immobilie als Kapitalanlage sind diese Risiken nicht gegeben, denn infolge des jetzt schon akuten Wohnraummangels werden die Preise eher steigen, was sich direkt auch auf die Rendite positiv auswirkt (Rendite Immobilien berechnen). Hinzukommt, dass Immobilien im Gegensatz zu Kapitalvermögen nicht von der Inflation im Wert gemindert werden. Wer sich für ein Haus oder eine Eigentumswohnung als Alterssicherung entscheidet, kann je nach Eigenkapitalgrundlage eine attraktive Finanzierung realisieren, die oftmals keine höhere Belastung darstellt als monatliche Mietzahlungen. Die monatlichen Zahlungen für Wohneigentum versprechen attraktive Renditen und einen beruhigenden finanziellen Puffer für das Rentenalter. Wer eine Eigentumswohnung vermietet, kann mit den Mieteinnahmen oftmals schon alle laufenden Finanzierungskosten tilgen. Ein professionelles Beratungsgespräch mit einem unabhängigen Experten bietet die Möglichkeit, ein perfekt auf die Lebenssituation zugeschnittenes Finanzierungsangebot für ein Investmentobjekt in exponierter Lage zu erhalten.

Suchen Sie eine Immobilie als Kapitalanlage? Hier werden Sie fündig - einfach klicken!

Rendite Immobilien berechnen – einfach überschlagen ob es sich rechnet

Das Baugeld bzw. der Finanzierungszins ist zwar extrem niedrig im Moment, trotzdem muss man genauer hinsehen, weil eine vermietete Immobilien nicht automatisch eine gute Geldanlage ist. Dabei sollte man beachten, dass das Objekt auf keinen Fall mehr als die Nettokaltmiete von 20 Jahren kosten sollte. Sonst wirft das Objekt nicht genug Rendite ab!

  • Ein Rechenbeispiel: 500 € Kaltmiete mal 12 Monate mal 20 Jahre = 120.000 €

Die Rendite Immobilien berechnen kann man auch wie folgt:

  • jährliche Kaltmiete (6.000 €) mal 100 (=600.000 €) geteilt durch den Kaufpreis von 120.000 € = 5% Rendite 

Soweit so gut, aber davon müssen noch sämtliche Kosten für Instandhaltung, Hausverwaltung oder ein evtl. Mietausfall abgezogen werden, natürlich auch die Kreditraten an die Bank – sofern man finanziert hat. Hinweis: Bei einer vermieteten Eigentumswohnung würde die Finanzierung aber Sinn machen, weil man dann steuerlich sehr viel ansetzen kann wie z.B. Fahrtkosten zum Objekt, Renovierungskosten oder die Zinsen an die Bank! 5% Rendite sind auf gar keinen Fall schlecht, wenn man bei der Bank einen Zinssatz von 3% und 1% Tilgung hat, so hätte man noch 1% Überschuss für die anfallenden Kosten und Kreditraten (vor Steuern). Man muss aber auch beachten, dass durch die günstigen Zinsen die Kaufpreise stark angezogen haben und dadurch verschlechtert sich die Rendite enorm.

Was kann man steuerlich absetzen bei einer vermieteten Eigentumswohnung

Wie man eine vermietete Eigentumswohnung steuerlich absetzen kann, das können Sie hier nachlesen:

Rendite Immobilien berechnen: So geht es konkret

Im Beratungsgespräch erfahren Sie für ein ausgewähltes Wohnobjekt ganz konkret, mit welcher Rendite Sie rechnen können. Will man die Rendite von Immobilien berechnen, so muss zunächst geschätzt werden, welcher Wertzuwachs in X Jahren anzusetzen ist. Wird ein Eigentumsobjekt vermietet, so sind etwaige Einnahmen zu berücksichtigen. In jedem Falle erhalten Interessenten einen detaillierten Finanzierungsplan, der Auskunft darüber gibt, welche monatlichen Belastungen entstehen, wann alle Tilgungen realisiert sind und welches Endvermögen später zur Verfügung stehen wird. Ein Immobilienfachexperte kann durch sein Wissen und die strategische Wahl einer exponierten Wohnlage des Weiteren einen positiven Einfluss auf die Rendite nehmen.

Sofern Sie eine eigene Berechnung mit den Zahlen Ihrer Immobilien durchführen wollen, können Sie das auf dieser Partnerseite tun:

Investition in Immobilien oder: ein risikoarmer Schritt in Richtung Altersvorsorge

Das Thema ‚Rendite von Immobilien berechnen‚ ist gerade in den aktuellen Zeiten der unruhigen Finanzmärkte gefragter denn je. Immobilien unterliegen nicht den unberechenbaren Schwankungen der Kapitalmärkte und die geldvernichtende Gefahr der Inflation wird durch Immobilien vermieden. Wenn Sie Rendite von Immobilien berechnen wollen, dann sollten Sie sich in einem vertraulichen Beratungsgespräch einen individuellen Plan erstellen lassen. Schnell werden Sie erkennen, dass sich die monatlichen finanziellen Belastungen nur unwesentlich von denen der Mietzahlung unterscheiden. Der große Unterschied ist aber, dass Sie für die monatlichen Tilgungen Ansprüche erwerben, die Ihnen im Rentenalter ein auskömmliches Einkommen ermöglichen. Schauen Sie sich am besten gleich attraktive Wohnobjekte im Portfolio an und gehen Sie das Thema ‚Rendite von Immobilien berechnen‘ mit erfahrenen Profis an, die keinen übergeordneten Konzerninteressen oder Großbanken verpflichtet sind.

Auf meiner Homepage finden Sie aktuelle Angebote zu Bestandsimmobilien, welche als Kapitalanlage dienen mit guter Rendite:

Unser letztes Kapitalanlageobjekt in München haben wir vor kurzem auf unserem Blog veröffentlicht, weitere Unterlagen finden Sie auf unserer Homepage.

Vorsicht: Spekulationssteuer beim Verkauf der Immobilie einrechnen in die Rendite Immobilie

Wenn Sie sich eine Eigentumswohnung oder ein Haus als Kapitalanlage kaufen und dieses ist vermietet, weil das steuerliche Vorteile für Sie bringt wie z.B. die Absetzbarkeit der Zinsen für das Darlehen bzw. für die Finanzierung, so ist der Gewinn beim Verkauf der Wohnung oder vom Haus erst nach 10 Jahren steuerfrei. Bei der eigengenutzten Immobilie entfällt die Spekulationssteuer, wenn Sie die Wohnung oder Haus mind. 2 Jahre selbst genutzt haben.

weitere Unterlagen / Rückfragen

Wenn Sie dazu weitere Fragen haben zur Rendite Immobilien berechnen oder Unterlagen wünschen, senden Sie mir bitte eine E-Mail zu (info@marco-mahling.de) oder nutzen mein Kontaktformular.

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.

5 Kommentare zu “Rendite Immobilien berechnen: Wie geht das und worauf muss ich achten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.