Arztbesuch per Videochat: Mit der MediApp einen Telearzt konsultieren

Lesezeit: 5 Minuten

Die Versicherungsgruppe der Bayerische bietet zusammen mit der Barmenia Versicherung einen Telemedizin-Zusatztarif, der zu jeder Zeit und an jedem Ort die Kontaktaufnahme mit einem Telearzt ermöglicht. Die MediApp ist für gesetzlich und privat Versicherte die perfekte Ergänzung zur Krankenversicherung. Pro Person kostet der Telemedizin-Zusatztarif nur 9,80 Euro monatlich, mit dem eine medizinische Beratung möglich ist, ohne sich beispielsweise der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen. Von welchen Leistungsinhalten Sie profitieren – hier sind die wichtigsten Fakten.

Hier direkt online beantragen!

Arztbesuch per Videochat? Das ist bereits Realität geworden.
Arztbesuch per Videochat? Das ist bereits Realität geworden.

Ein Telearzt an jedem Ort zu jeder Zeit

Am Wochenende, an Feiertagen, auf Geschäftsreise, im Urlaub oder von zu Hause aus können Sie an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für sich und ihre Familie über die MediApp über 100 erfahrene Fachärzte und Kinderärzte online konsultieren. Sie beraten Sie schnell, einfach, flexibel und zuverlässig zu medizinischen Anliegen.

Diese digitale Variante der medizinischen Beratung schützt Sie nicht nur in Zeiten von Corona vor Ansteckung und bietet Ihnen die Möglichkeit, vollen Wartezimmern zu entfliehen. Sie können digital auch eine Zweitmeinung über eine bereits gestellte Diagnose einholen. Das sind nur einige der Vorzüge, die dieser Tarif der Barmenia bietet. Zugang zu einem Telearzt erhalten Sie für schlanke 9,80 Euro im Monat, wenn Sie gesetzlich oder privat krankenversichert sind. Kinder bis zum 16. Lebensjahr sind kostenfrei mitversichert, während die MediApp für Versicherte der Barmenia kostenfrei ist.

Sie gehen kein Risiko ein, da die App monatlich kündbar ist. Die Kommunikation mit dem Telearzt findet nach Vereinbarung eines Termins per Video-Übertragung oder Video-Chat statt. Dabei handelt es sich um eine qualifizierte medizinische Beratung und Sprechstunde per Smartphone.

 

Voraussetzungen und Leistungen der MediApp im Überblick

Gesetzlich und privat Versicherter haben gute Gründe, sich zusätzlich zur Krankenversicherung für die Nutzung der MediApp zu entscheiden:

  • Nutzung der MediApp über ein Smartphone
  • Monatliche Beitragszahlung in Höhe von schlanken 9,80 Euro
  • Beitragsfreie Mitversicherung von Kindern bis zum 16. Lebensjahr
  • Monatliche Kündigung möglich
  • Inanspruchnahme ohne eine vorherige Gesundheitsprüfung
  • Erreichbarkeit an 365 Tagen rund um die Uhr
  • Erreichbarkeit im In- und aus dem Ausland
  • Terminvereinbarungen bis zu 48 Stunden im Voraus möglich
  • Online-Sprechstunde per Videotelefonie oder Chat
  • Hochladen und Übermitteln von Dokumenten und Bildmaterial über eine verschlüsselte und sichere Upload-Funktion
  • Ausstellen und Übermitteln von Privatrezepten
  • Dokumentenverwaltung, die den Grundsätzen der Datensicherheit genügt
  • Die Barmenia erhält keine personenbezogenen Gesundheitsdaten der Nutzer der MediApp.
  • Der Telearzt unterliegt als Mediziner grundsätzlich der ärztlichen Schweigepflicht, sodass das Gespräch mit Patienten absolut vertraulich ist.
  • Eine Diagnose sowie die Behandlung sind regelmäßig nur dem physisch behandelnden Arzt erlaubt. Insoweit übt der Telearzt in der Hauptsache eine beratende Funktion aus.

Für Versicherte der Barmenia ist die Nutzung der MediApp kostenfrei. Überdies profitieren sie von zusätzlichen Leistungsangeboten, zu denen das Ausstellen von Facharztüberweisungen ebenso gehören wie digital übermittelte Bescheinigungen über die Arbeitsunfähigkeit und die Erstattung der Folgekosten für Heil- und Hilfsmittel gemäß den Bedingungen des bei der Barmenia abgeschlossenen Versicherungstarifs.

Die Vorteile der MediApp

Mit der Telearzt-Versorgung zeigen sich die Bayerische und die Barmenia offen für innovative und digitale Lösungen. Überdies treffen die beiden Versicherer den aktuellen Nerv der Zeit. Gemeint ist das Corona-Virus, das insbesondere bei einer hohen Kontaktintensität wie im medizinischen Bereich nach klugen Lösungen verlangt.

Eine davon ist der Telearzt, der ohnehin in Zukunft aufgrund fortschreitender Digitalisierung an Bedeutung gewinnen wird. Aktuell reduziert die MediApp die Gefahr einer Corona-Ansteckung, indem Versicherte Arztpraxen meiden, ohne ihre Gesundheit zu vernachlässigen.

Denn sie bietet insbesondere älteren Menschen und Familien die Möglichkeit, trotz der angespannten gesundheitlichen Lage auch weiterhin von ärztlicher Beratung zu profitieren, wodurch gleichzeitig das Gesundheitssystem entlastet wird. Insoweit leistet die MediApp nicht nur aktuell konkrete Hilfe, die verlässlich und flexibel jedem Kunden Vorteile bringt.

Konsultieren Sie einen Arzt bequem über die MediaApp
Konsultieren Sie einen Arzt bequem über die MediaApp

Nutzer der MediApp profitieren von diesen Vorteilen:

  • Sie haben die Wahl zwischen über 100 Ärzten, unter denen sich auch Fachärzte von über 30 Fachrichtungen und Kinderärzte befinden.
  • Dabei handelt es sich um erstklassige Mediziner, die Sie unabhängig von Ihrem Wohnort und den Öffnungszeiten von Arztpraxen kontaktieren können.
  • Sie kommen schnell, einfach, unkompliziert und ganz ohne Wartezeiten zu einem Gespräch mit einem Telearzt.
  • Auch bei Reisen im Ausland erreichen Sie über die App jederzeit deutschsprachige Ärzte.
  • Die Kontaktaufnahme mit einem Telearzt ist sieben Tage rund um die Uhr von überall in der Welt möglich.
  • Es ist die MediApp, die ärztliche Versorgungslücken insbesondere in ländlichen Regionen entschärft beziehungsweise schließt.
  • Mithilfe der App ist es möglich, bei gestellten Diagnosen und angeratenen Behandlungen einfach, schnell und bequem eine Zweitmeinung einzuholen.

Telearzt MediApp ab 9,80 EUR. Direkt online beantragen!

Fazit

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass der Telearzt sowohl für Versicherte von PKV-Unternehmen als auch für gesetzlich Versicherte Vorteile hat. Privat Versicherte erhalten schnellen medizinischen Rat, ohne dass die Nutzung der MediApp Auswirkungen auf die Hauptversicherung hat.

Die Inanspruchnahme wird weder auf den Selbstbehalt noch auf die Beitragsrückerstattung angerechnet. Das gilt gleichermaßen für GKV-Mitglieder, die vom Telearzt profitieren. Auch sie erhalten schnellen medizinischen Rat und haben direkten Zugang zu einem Facharzt. Die Nutzung der MediApp wird nicht auf die Hauptversicherung angerechnet und hat auch keinerlei Auswirkungen auf die Bonusregelungen der gesetzlichen Krankenversicherung.

Interessant ist das Angebot auch für Versicherte in ländlichen Regionen, die oftmals weite Anfahrtswege bis zum nächsten Facharzt in Kauf nehmen müssen. Nicht geeignet ist die MediApp für Notfallsituationen, in denen Sie bitte auch weiterhin die in Deutschland für Notfälle geltende Notrufnummer 112 anrufen.

 

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zur MediApp oder zum Aufgabenbereich eines Telearztes oder möchten den MediApp-Tarif abschließen? Kontaktieren Sie mich! Ich beantworte Ihre Fragen und informiere Sie, ob und warum die Option eines Telearztes für Sie sinnvoll ist.

Telearzt MediApp ab 9,80 EUR. Direkt online beantragen!

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.