Welche Versicherungen sind wirklich notwendig?

Rate this post

Allgemein

Heutzutage gibt es so viele verschiedene Versicherungen, dass es nicht immer einfach ist, zu unterscheiden welche Art von Versicherungen man tatsächlich benötigt. 

Pauschal kann gesagt werden, Private Haftpflichtversicherung, Risikolebensversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Zusatzversicherung Zahn und Private Unfallversicherung sollte möglichst jede Person, Familie besitzen. 

Ist man Besitzer und Fahrer eines Autos, dann macht der Abschluss einer Verkehrs-Rechtsschutz-Versicherung ebenfalls Sinn. 

Dagegen sind Versicherungen wie Reisegepäck-Versicherung, Insassen-Versicherung bei PKW unnötig. Finanzportale wie Asktraders zeigen die besten Angebote auf.

Übersicht notwendiger Versicherungen und Beschreibung

Private Haftpflichtversicherung macht sowohl bei Singles als auch bei Familien Sinn. Diese Versicherung schützt finanziell bei Schäden an Sachen und Gegenständen, welche unabsichtlich beschädigt oder zerstört worden sind. 

Auch bei Personenschäden tritt diese Versicherung ein. Selbstverständlich gilt der Versicherungsschutz nur wenn der Schaden unbeabsichtigt und nicht mutwillig oder grob fahrlässig verursacht wurde. 

Beispiel: Als Hausbesitzer ist man in der Regel dazu verpflichtet, am Haus vorbeigehenden Gehweg im Winter bei Schneefall zu räumen, bzw. bei Glatteis zu streuen. Kommt unvorhergesehen Eisregen und man ist nicht zu Hause und daher auch nicht imstande zu streuen, ein Passant rutscht aus und bricht sich das Bein. 

Nun in solch einem Fall springt die Private Haftpflichtversicherung ein und leistet finanziellen Schutz. Dabei kann es sich um Behandlungskosten Arzt und Verdienstausfall handeln. 

Besitzt man keine Private Haftpflicht, dann muss man unter Umständen selbst dafür haften. Solche Forderungen können schnell in die Tausende gehen und sogar für finanziellen Ruin sorgen. 

Dasselbe gilt natürlich auch bei Gegenständen! 

Risikolebensversicherung

Sollte vor allem bei Familien abgeschlossen werden. Der Hauptverdiener ist finanziell die wichtigste Person der Familie. Fällt dieser aus, dann ist guter Rat teuer. 

Die finanzielle Absicherung bezüglich der Rentenkasse oder Berufsgenossenschaft ist zum Leben zu wenig, zum Sterben zuviel. 

Daher sollte die Person die Hauptverdiener ist auf alle Fälle eine Risikolebensversicherung abschließen. 

Damit sind im Fall der Fälle (Tod) die Hinterbliebenen finanziell abgesichert. 

Vor allem wichtig wenn Kinder zur Familie zählen oder ein Eigenheim finanziert werden muss. 

Die Versicherer empfehlen bei dieser Art Versicherung eine Höhe von 300000 Euro, sollte der Leistungsfall eintreten. 

Wer diese Versicherung in jungen Jahren abschließt kann mit günstigen Beiträgen rechnen. 

Da die Risikolebensversicherung Standard auf den Tod des Versicherten beschränkt ist, verlangen nicht alle Anbieter eine gesundheitliche Überprüfung. 

Wird allerdings bei dieser Lebensversicherung eine Erwerbsunfähigkeitsrente mit aufgenommen, dann wird eventuell eine ärztliche Untersuchung verlangt. 

Alternativ hält die Versicherung mit dem behandelnden Arzt Rücksprache. In diesem Fall müssen Vorerkrankungen angegeben werden. Stellt man im Leistungsfall fest, das Vorerkrankungen verschwiegen wurden, erbringt der Versicherer keine Leistungen. 

Sind Vorerkrankungen oder bestehende Erkrankungen oder Beschwerden vorhanden, werden unter Umständen höhere Beiträge verlangt. 

Im schlimmsten Fall kommt es zu keiner Risikolebensversicherung, meistens Ablehnung seitens der Versicherung. 

Die Höhe der geleisteten Fälle der Erwerbsunfähigkeit wird vertraglich vereinbart. 

Hier gilt, je höher die Rente, umso größer die zu zahlenden Beiträge. 

Alternativ zu einer monatlichen Rentenzahlung kann die Versicherungsleistung auch im Ganzen ausbezahlt werden. 

Zusatzversicherung Zahn

In Zeiten wo die gesetzliche Krankenkasse kaum noch etwas für Zahnersatz bezahlt macht eine solche Zusatzversicherung durchaus Sinn. 

Wenn man bedenkt, dass Kronen oder Brücken mehrere tausend Euro kosten und die Kasse nur einen Zuschuss von weniger als 50 Prozent leistet, kann eine Zusatzversicherung Zahn sehr sinnvoll sein. 

Muss der Zahnarzt mehrere Zähne ersetzen oder Brücken einsetzen, dann kann Erspartes schnell aufgebraucht sein. 

Eventuell muss dafür sogar ein Kredit aufgenommen werden. Hat man eine Zusatzversicherung diesbezüglich abgeschlossen, kann das durchaus vor höheren Kosten schützen. Es gibt Versicherungen die den größten Teil des Betrages übernehmen. 

Da sind die gezahlten Beiträge dann auf alle Fälle lohnend. 

Private Unfallversicherung

Fast für jede Person lohnend, vor allem aber bei Hausfrauen die nicht berufstätig sind. Die meisten Unfälle passieren im Haushalt, von den gesetzlichen Kassen gibt es nur wenig oder gar keine Leistung. 

Bei kleineren Unfällen kein Problem, was aber wenn ein Aufenthalt im Krankenhaus nötig ist. Oder der Unfall hat schwerwiegende Folgen wie Behinderung usw. 

Hier kann es unter Umständen passieren, dass die Wohnung behindertengerecht umgebaut werden muss. Das kostet viel Geld und die wenigsten haben solche Summen Erspartes als Reserve. 

Auch bei Arbeitnehmern macht eine Private Unfallversicherung Sinn. 

Bei einer solchen Versicherung kann ein Krankenhaustagegeld vertraglich festgelegt werden. Darüber hinaus erhält man in der Regel auch so genanntes Genesungsgeld. 

Selbst im Todesfall durch Unfall erhalten die Hinterbliebenen eine finanzielle Entschädigung. 

Viele solcher Versicherungen beinhalten zudem eine Auslandskrankenversicherung. Diese ersetzt dann anfallende Kosten die von der gesetzlichen Kasse nicht übernommen werden, zum Beispiel Transport nach Deutschland wenn der Unfall im Ausland geschehen ist. 

Weitere Leistungen sind anfallende Behandlungs- und Arztkosten im Ausland die über den Kosten hierzulande liegen. 

Privat-Rechtsschutz

Recht haben bedeutet noch lange nicht auch Recht bekommen. Hier macht eine Rechtsschutzversicherung Sinn. Ein Rechtsstreit kann schnell mehrere tausend Kosten ausmachen. Unter Umständen kann das den finanziellen Ruin bedeuten. 

Im Privat-Rechtsschutz sind auch Beratungskosten für Anwalt, Beistand Anwalt vor Gericht und Geld für Zeugen enthalten. 

Vor allem einen Verkehrs-Rechtsschutz sollte jeder Fahrer und Halter eines Autos abgeschlossen haben. 

Ist man in einen Verkehrsunfall verwickelt und es kommt zu Streitigkeiten, dann kann man die Hilfe eines Fachanwalts für Verkehrs-Rechtsschutz in Anspruch nehmen. 

Privat-Rechtsschutz gilt weltweit und gehört ebenfalls zu den Versicherungen die wirklich notwendig sind. 

Hausrat-Versicherung ist zwar nicht vorgeschrieben, allerdings sollte auch über eine solche Versicherung nachgedacht werden. Im Versicherungsfall werden Gegenstände und Möbel ersetzt, welche sich im Haus, der Wohnung befinden. 

Die Hausrat hilft, wenn Möbel durch Feuer oder Vandalismus beschädigt oder zerstört werden. Auch bei Einbruch werden gestohlene Gegenstände teilweise ersetzt. 

In die Hausrat-Versicherung kann auch eine Elementar-Versicherung mit aufgenommen werden. Diese bietet bei Sturm, Blitzeinschlag und Hochwasser Versicherungsschutz. 

Fazit: Es gibt zahlreiche verschiedene Versicherungen, einige sind sinnvoll, andere dagegen überflüssig. Letztendlich entscheidet jeder selbst, welche Versicherung für Ihn in Frage kommt. Das ist von Person zu Person verschieden, allerdings die hier beschriebenen Versicherungen sind nützlich. 

Natürlich kosten Versicherungen Geld und bei Nichtgebrauch entstehen Unkosten. 

Sollte aber irgendwann einmal der Fall der Fälle eintreten und man ist nicht versichert, dann kann es durchaus möglich sein, dass die Kosten ein vielfaches der zu zahlenden Beiträge ausmacht.

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.