Zahnärzte bewerten Zahnzusatzversicherungen

Waizmann Tabelle CSS ARAG Janitos Zahnzusatzversicherung
Waizmann Tabelle

Hans Waizmann ist Experte für Zahnzusatzversicherungen und hat postalisch rund 40.000 deutsche Zahnmediziner befragt, wie Sie das Erstattungsverhalten deutscher Zahnzusatzversicherer beurteilen. Waizmann rühmt sich einen mathematisch exakt berechenbaren, daher unmanipulierbaren Leistungsbenchmark für Zahnzusatzversicherungen etabliert zu haben. Seit Mai 2011 verfüge die sogenannte WaizmannTabelle über 3.000 Bewertungen von Zahnzusatzversicherten.

Die Überraschung: Ein „sehr gut“ bekam kein Versicherer. Auf die ersten drei Plätze haben es mit Noten zwischen 1,89 bis 1,97 Janitos, LKH und SDK geschafft. Ab Platz 4 gibt es ein großes von Zahnärzten „gut“ bewertetes (also unauffällig oder positiv auffallend) Mittelfeld.

Sehen Sie einen Auszug aus der Liste:

Zahnzusatzversicherung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahnzusatzversicherung – die Top Ten

Unter den Top Ten Zahnzusatz-Versicherern, die Zahnärzte am positivsten bewerteten, sind nur zwei Anbieter, die als „leistungsstark“ eingestuft werden: Janitos (DentalPlus) und Württembergische (Tarif PrivatPlus).

Insgesamt konnte der Zahnzusatzversicherungs-Experte Waizmann schlussfolgern, dass je mehr Zahnzusatzversicherte ein Versicherer konkret hat (z.B. über 100.000 u. noch weit mehr), umso höher der reine Arbeitsaufwand in den Leistungsabteilungen sei und umso mehr steige für diesen Versicherer das Risiko, in dieser Umfrage negativ aufzufallen allein wegen erhöhten Aufkommens an Leistungsfällen. Bei einem Anbieter, der nur relativ wenige (z.B. 10.000-30.000) Zahnzusatzversicherte hat, ist aufgrund geringen Aufkommens vor Ort bei Zahnärzten die „Auffallens-Signifikanz“ naturgemäß sehr gering. Im Gegensatz dazu steigt dieses Potential in Leistungsfällen negativ aufzufallen allein aufgrund einer weit größeren Anzahl von Versicherten. Das gilt erst Recht mit zunehmender Leistungsfall-Häufigkeit bei modernen Zahnzusatzversicherungen, die jährlich mindestens einmal oder sogar noch öfter für PZR und für weitergehenden Zahnerhalt leisten müssen.

Dass einige gemäß der sogenannten WaizmannTabelle, die extra für die Erfassung von Zahnzusatzversicherungen konstruiert wurde,  „theoretisch“ leistungsstärksten Zahnzusatzversicherungen hier auf den hinteren Plätzen zu finden sind, ist aber nicht nur durch die Unternehmensgröße und die Anzahl der dort Versicherten bedingt. Eine viel größere Zahl an eingereichten Erstattungsanfragen führe eher zu verzögerten Erstattungen.

Häufig ist sogar eine große Leistungsstärke ist ein Grund für etwaige negative Bewertungen: Dadurch, dass Zahnzusatzversicherungen etwa 80 – 100 Prozent aller Behandlungs- und Zahnersatzkosten übernehmen werden nicht nur viel mehr, sondern zusätzliche Rechnungen eingereicht. Der Arbeitsaufwand bei der Leistungsprüfung steigt dadurch erheblich an. Bei unbegrenzter Leistungshöhe müssen sehr häufig sogar Rückfragen beim Zahnarzt gestellt werden, um den Erstattungsanspruch zu bestätigen (oder zu widerlegen). Dass das unter Zahnärzten auf wenig Verständnis trifft, ist verständlich.

Obgleich CSS Schlusslicht ist, gibt es im Zuge der Umfrage auch 25 Prozent der Zahnärzte, die CSS positiv loben und mitteilen, dass die Versicherungsleistung wenn es nötig ist, sehr hoch ist. Einige sehr gut und gu bewertete Zahnzusatzversicherer leisten gegenüber dem theoretischen Leistungspotential der CSS von 93 Prozent des sogenannten WaizmannWerts deutlich weniger und vor allem in den ersten Jahren nur begrenzt.

Waizmann konnte ein interessantes Ergebnis ermitteln: Die Bewertung des Erstattungsverhaltens seitens der Zahnärzteschaft deckt sich nicht mit der Popularität und den Bewertungen der Versicherungen auf  Versichertenseite.

Sofern Sie einen Abschluss über mein Profil bei Waizmann tätigen, bekommen Sie den Clearment Vertragsschutzbrief kostenlos dazu im Wert von 69,– €:

Quelle: http://www.waizmanntabelle.de/doks/zahnarztumfrage_zahnzusatzversicherung2012.pdf

Das könnte Sie auch interessieren auf meinem Blog:

Zahnzusatzversicherung

Über Marco Mahling

Marco Mahling ist als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler tätig im Raum München und Ingolstadt, online berät er seine Kunden aber aus ganz Deutschland. Er ist gelernter Bankkaufmann, zertifizierter Fondsspezialist (TÜV-Süd), Experte für private Vorsorge (DMA), qualifizierter Berater zur Riester-Rente sowie Fachmann für Vorsorgemanagement und berät seine Kunden in den Bereichen Ruhestandsplanung, private Krankenversicherung und Immobilien.

Auf Bewertungsplattformen im Internet lässt er sich von seinen Kunden bewerten und hat auf dem Portal von WhoFinance mehr als 500 Referenzen. Über seinen Blog hält er seine Interessenten auf dem Laufenden und informiert seine Kunden regelmäßig per Newsletter.

2 Kommentare zu “Zahnärzte bewerten Zahnzusatzversicherungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.